NEUE HEIMAT – Mehr Demokratie tragen!

Ein Audio-Demokratieprojekt zum Mitmachen, in Berlin, Eisenach, Saalfeld und Rudolstadt.

Mit der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten am 3. Oktober 1990 wurde auch die Reisefreiheit und die Niederlassungsfreiheit festgeschrieben. Seitdem können alle Deutschen in alle Himmelsrichtungen reisen und auch auswandern … und umgekehrt: Menschen aus aller Welt besuchen uns, verweilen und lassen sich nieder. Flüchtlinge beantragen Asyl.

Unterschiedlichste Kulturen und Werte begegnen und vermischen sich. Gewohnte Standpunkte beginnen zu wanken, neue müssen gefunden werden.

Fragen stellen sich in den Weg: Welche Bilder definieren Heimat? Wo ist Heimat überhaupt? Wann gehört wer dazu? Wie schmeckt Heimat, wie klingt sie, welchem Takt folgt sie … ?

NEUE HEIMAT ist diesen Fragen im Jahr 2015 nachgegangen, aktiv und kreativ – zusammen mit weit über 400 Menschen aus Berlin, Eisenach, Saalfeld und Rudolstadt: in Zeitzeugengesprächen, mit Klangaktionen, in Ton-Bildern. Ein umfangreiches Begleitprogramm lud zum Erinnern, zum Mitmachen und zu Gesprächen ein.